TEILNEHMERBERICHTE

Wer einmal Gottes Wirken in einer anderen Kultur erlebt hat, kommt zumeist tief beeindruckt und verändert zurück. Wann meldest du dich an?

Nach zwei Jahren Crosswalk-Bibelschultraining haben mein Mann und ich an einem dreiwöchigen Missionseinsatz nach Indonesien teilgenommen. Es war wunderbar, dort mitzuerleben, wie in einer völlig anderen Kultur dieser Erde Gottes Reich wächst, sich Menschen in Menschen investieren und Gott zur Verfügung stellen.

Besonders bewegend empfand ich unseren Einsatz in einem Gefängnis, wo wir mit den Pastoren vor Ort die Frohe Botschaft zu den Inhaftierten bringen durften. Der Hl. Geist hat dort so viele Menschenherzen berührt. Bereits die Lobpreiszeit an diesem traurigen Ort war wahnsinnig bewegend. Es war, als hätte sich der Himmel geöffnet und wäre ein Stück näher gekommen. Es wurde, gesungen, geklatscht, getanzt, gewinkt, gejubelt … da herrschte im Laufe des Lobpreisens eine solche Freude, fast unbeschreiblich. Nach der Botschaft waren viele Menschen sehr berührt und kamen nach vorne zum Kreuz und wir durften hautnah dort im Gefängnis erleben: Wo das Licht Gottes hinfällt, muß Finsternis weichen!! Die Gegenwart Gottes war so spürbar und nach diesem Besuch fühlten wir uns alle reich beschenkt von Gott.

Ich bin Gott sehr dankbar, dass wir bei diesem Einsatz in Westpapua/Indonesien mit dabei sein durften. Wir haben ein wunderbares Land mit seinen fröhlichen und wertvollen Menschen kennengelernt. Nachts im dunklen Dschungel in irgendeiner „Busch-Gemeinde“ mit vielen indonesischen und papuanischen Glaubensgeschwistern Gott anzubeten war schon ein sehr besonderes Erlebnis. Was für ein großer Gott: keine Sprachbarrieren – er sieht unser Herz, über alle kulturellen Unterschiede hinweg! Gott hat mein Herz für die vielen verschiedenen Menschen auf dieser Welt geöffnet, u.a. auch durch diese Reise und ich bin ihm sehr dankbar für seine Treue uns gegenüber, die er immer wieder beweist. Dieser Missions-Einsatz wird mir wohl noch sehr lange in Erinnerung bleiben.

Wer Land und Leute über den Predigt- und Zeugnisdienst in den verschiedenen Gemeinden kennenlernt, steigt dort tiefer ein, als jeder Tourist nach dreißig Jahren am gleichen Ort. So habe ich das bei unserem Missionseinsatz in Indonesien/ West-Papua erlebt. Die Art und Weise, wie die Menschen uns entgegen gekommen sind, war schon sehr berührend und die Mentalität “einfach locker” habe ich schätzen gelernt. Tolle Menschen, tolles Land, tolle Zeit.

Der Einsatz in Indonesien war für mich ein großes Highlight. Mit am meisten hat mich die Leidenschaft und Hingabe der Menschen im Lobpreis begeistert. Auch Gott wie auf frischer Tat in der atemberaubenden Schöpfung zu entdecken, brachte mich immer wieder ins Staunen. Jeder Tag war ein besonderer Tag, denn was gibt es Schöneres, als das Evangelium zu verkünden und zu sehen, wie es die Kraft hat zu retten und zu verändern.